Wie geht es Zuhause weiter?


Wild & Grün 5-2014 (117)

Trinken

Den Tag mit einem Liter Wasser beginnen, bevor etwas anders getrunken wird als Wasser oder das erste mal gegessen wird.

Vor der jeweiligen Mahlzeit trinken, nicht dazu und erst eine Stunde danach.

Kauen

Jeden Bissen intensiv kauen, bis er im Mund flüssig wird.

Nicht zum Essen trinken.

Mahl-Zeiten

Zeit nehmen zum Essen.

Öfter für Mahlzeiten Zeit einplanen; ohne Ablenkung und Zeitdruck das Essen genießen und zelebrieren.

Bewegen

Bewegung fest in Tagesablauf einbauen und Bewegungs-Rituale installieren.

Qualität

Qualitativ hochwertige, reife Bio-Lebensmittel geben mehr Genuss und befriedigen

Chronobiologisch Leben

Mit dem täglichen Fasten (spätes Frühstück) in den Tag starten.

Frisches bis 12:00 Uhr, erst ab 12:00 Uhr Gekochtes und “Genussgifte“.

Möglichst um 18:00 Uhr das letzte Mal essen, da ab 20:00 Uhr die Verdauungskraft stark nach lässt.

Natürlich Essen

Einen hohen Anteil an frischen Produkten beibehalten.

Auch bei gekochter Kost nicht so viel mischen.

Wenn gekocht, dann die Lebensmittel nicht so stark verarbeiten und verändern z.B. Pellkartoffeln statt Bratkartoffeln, gedämpftes Gemüse statt zerkochtes.

Vegan & roh – der genussvolle Weg zu neuer Vitalität!

Akzeptieren
Diese Website verwendet Cookies um Ihnen die optimale Nutzung zu ermöglichen.  Mehr Informationen...