Diabetes und RohFasten


Ich interessiere mich schon seit längerem für Ihr RohFasten Angebot. Ich frage mich nur, wie ich den ganzen Fruchtzucker, als Diabetikerin vertrage?

Erstmal möchten wir Sie bitten, Ihren behandelnden Arzt mit in die Entscheidungsfindung zu nehmen. Dann bieten wir beim RohFasten nach Peter E. Dreverhoff, Rohkost in Büffetform an. Sie bestimmen, ob oder wieviel Obst Sie in welchen Mengen zu sich nehmen. Empfehlen können wir auch unser Frisch-Saft-Fasten mit Ärztin Barbara Miller, hier wird zuckerhaltiges, frisches Obst, oder Trockenfrüchte gar nicht erst angeboten. Vielleicht hilft Ihnen auch dieser Erfahrungsbericht einer 65 jährigen Diabetikerin, die ihre Erlebnisse eines RohFasten Kurses aufgeschrieben hat: Vor einem Jahr lernte ich das Rohkost-Fasten kennen. Eigentlich wollte ich nur meine Freundin begleiten, da ich mir selber auf Grund meiner Diabetes Typ II eine Kur, die auch Obst beinhaltete nicht zutraute.

Aber dann kam alles anders. Schon bald lernten wir eine Mitfasterin kennen, die ebenfalls mit Diabetes belastet war. Ihr hatte der Arzt sogar zum Rohkost-Fasten geraten: „das ist das Beste, was sie machen können“. Was sollte ich tun; eine Rücksprache mit meinem Arzt war nicht mehr möglich?! Schließlich wagte ich einfach den Schritt. Und tatsächlich: Die Kombination des Rohkostessens mit den vielen Bewegungen an frischer Luft bekam mir wunderbar.

Ich fühlte mich immer wohler und auch die Rohkost schmeckten immer besser. Ich verlor in 14 Tagen insgesamt 7 kg Gewicht und konnte durch die vielen Ernährungstipps zuhause nochmal 4 kg abnehmen. Durch die guten Erfahrungen war ich motiviert, zum ersten Mal mehr frische Obst und Gemüse in meine Ernährungspalette mit einzubeziehen. Mein Arzt bescheinigte mir nach meiner Rückkehr so optimale Werte, dass die üblichen Tabletten für weitere 6 Monate abgesetzt werden konnten. So lange konnte ich noch nie eine Diät oder Kur in den Alltag verlängern. Sogar mein Arzt hat mir aus diesem Grunde die nächste Rohkost-Fasten-Kur empfohlen.

Angeregt durch diesen Erfolg werde ich jetzt einmal im Jahr mit Rohkost entschlacken und mehr reine Rohkosttage in meinen Alltag einbeziehen.

Vegan & roh – der genussvolle Weg zu neuer Vitalität!

Akzeptieren
Diese Website verwendet Cookies um Ihnen die optimale Nutzung zu ermöglichen.  Mehr Informationen...